LadyRavenroot

Lady Branwen “Die Bärin” Ravenroot

Aussehen

Lady Branwen ist eine untersetzte zur völligkeit neigende kleine Frau. Ihr einst doch recht hübsches Gesicht ist von dunklen Schatten durchzogen und hat einen harten Zug gewonnen der nicht so richtig zu ihr passen will. Ihre Aschblonden Haare trägt sie für gewöhnlich kurz und im streng geknöpften Zopf damit sie nicht bei der Arbeit stören. Die meiste Zeit sieht man sie in groben Leinen oder gegerbtem Lederzeug und Hosen durch den Hof stapfen, irgendeinen Korb mit FLeisch für die Hunde in die Hand oder mit irgendeinem Knecht Feuerholz für die Halle hacken. Doch man sollte sie nicht unterschätzen. Nicht nur auf dem Hof mit dem Beil oder auf der Jagd mit dem Wildschweinspieß in der Hand bewegt die Lady sich sicher und kräftig. Auch im edlen Seidenkleid auf offiziellem Empfang beweist sie eine große Sicherheit und Stärke, auch wenn aufmerksame Höflinge über ihr düsteres Gesicht und die schwieligen Hände zu spotten wissen.

Persönlichkeit

Lady Branwen ist eine herzensgute Seele und absolut nicht kleinzukriegen. Ihre Loyalitäten liegen glasklar bei der Familie was einerseits ihre größte Stärke ist, aber andrerseits auch eine entscheidende Schwäche. Würde sie wissen das ein Blutsverwandter ein Attentat auf sie plant, sie wäre nicht in der Lage denjenigen ergreifen und exekutieren zu lassen, aus lauter Liebe zu ihrer Verwandschaft. Sie ist dennoch eine starke Person und hält den Haushalt ebenso wie ihren debilen Ehemann fest im Griff. Sie hilft selbst den Knechten bei der Arbeit wenn es von Nöten ist und ist sich für kaum etwas zu Schade. Am liebsten verbringt sie ihre Zeit aber mit den Hunden oder, noch um einiges besser, auf kleiner Jagdgesellschaft mit der Familie.
Ihre Definition von Familie ist allerdings eine sehr Enge, die Bastardin Nymeria zum beispiel duldet sie nur ihrem Schwager zuliebe überhaupt in ihrem Haus.

Biographie

Geboren im Jahr 245 nach Aegons Landung im fernen Dorne als Tochter einer unbedeutenden aber ausufernden Seitenlinie des Hauses Mormont. Sie wuchs unter unzähligen Geschwistern. Tanten und Onkeln auf und ist durczh und durch Familienmensch geworden. Als sie im Alter von 15 Jahren an Rickard Ravenroot verheiratet werden sollte war sie zuerst skeptisch und widerwillig aus dem Kries ihrer Verwandtschaft gerissen zu werden, doch schnell erkannte sie ihre Zuneigung zu dem jungen Lord und begleitete ihn bereitwillig gen Süden.
Für Lange Jahre führten die beiden sicher und ruhig gemeinsam das Haus. Die frisch gebackene Lady war schnell beliebt und geschätzt im Haus für ihren klugen Kopf, ihren Großmut und ihre Bereitschaft sich mit den Problemen ihrer Untergebenen auseinanderzusetzen.
In der selben Zeit freundete sie sich eng und herzlich mit Lady Rhiwanna an, der Angetrauten ihres Schwagers Norton Ravenroot.
Als Robert Baratheon seine Rebellion begann stand Lady Branwen standhaft neben ihrer Familie, auch wenn sie von Anfang an großes Unglück für die Ravenroots am Horizont erspähte. Als Norton schließlich seine Familie verriert weinte Lady Branwen bittere Tränen und versuchte verzweifelt gegen das Schisma in der Familie zu arbeiten. Ihrem Zureden ist es zu verdanken das der Leichnam der Lady Rhiwanna ungeschändet zu ihrem Ehemann überstellt und nach allen Geboten der Sieben bestattet werden konnte. Doch nicht nur das, das Überleben des ganzen Hauses liegt auf ihren Schultern. Denn in der dunkelsten Stunde der Ravenroots, als sie geschlagen und demoralisiert in den Sumpf zu kriechen begannen, war sie es die, gegen den Willen ihres Ehemannes, zu ihrem Schwager zurückkehrte und ihn auf Knien anflehte nicht mit seinen Soldaten über die Nahrungsvorräte der geschlagenen herzufallen. Hätte er sich nicht erweichen lassen, wer weiss was heute noch von den Ravenroots übrig geblieben wäre.
ihre mutige Tat brachte ihr bei den wenigen Mitgliedern des Inneren Familienzirkels die davon erfuhren, eine eigentümliche Mischung aus Verachtung und Respekt ein. Verachtung weil sie sich und das ganze Haus durch ihr betteln erniedrigt hat, Respekt weil ihr Opfer die Zukunft des Hauses gesichert hat.
Selbst auf die geistige Zerrüttung ihres geliebten reagierte Lady Branwen mit unbeugsamen Kampfgeist. Sie ist ständig an der Seite des nervösen alten, zwingt ihn zu essen und sich zu waschen und führt ihn sicher durch repräsentative Anlässe. Gleichzeitig führt sie einen beträchtlichen Teil der Hausgeschäfte, packt im Hof mit an wo sie kann und organisiert sogar die Jagdgesellschaften anstelle ihres Mannes. Es ist jedoch ein unausgesprochenes Geheimnis das die Lady die Rachsucht und den Zorn der das Haus durchzieht nicht teilt. In Wirklichkeit liegt ihr an der Versöhnung der Familie und an der friedlichen Wiederherstellung der Hausehre.

LadyRavenroot

Fall and Rise of House Ravenroot Ismael