LordBlackrock

Lord Steffon Blackrock, 46 Jahre

Ein großer, stämmiger Mann, von dem es heißt, dass er seine Probleme am liebsten mit den Fäusten löse. Sein Haupt ziert inzwischen nur noch lichtes braunes Haar, doch seine braunen Augen strahlen noch immer. Eine feine Narbe verläuft auf der Wange unter seinem linken Auge, eine Erinnerung an seine ungestüme Jugend. Seinen Schildarm verlor er wärend einer Seeschlacht in der Greyjoy Rebellion an einen Ironborn- Piraten . Sein Schild ging als Trophäe des Feindes verloren.

Lord Steffon scheute nie vor Konfrontationen zurück, man sagt ihm jedoch nach, er würde nur mit stehenden Gegnern kämpfen, und seinen Verbündeten ist er wohl ein Freund, wie man sie sonst von den Nordmännern kennt: Trinkfest und verlässlich.
Es verwundert nicht, dass er während Roberts Rebellion schnell Sympathie für den späteren König entwickelte.

Dem Verlust seines Schildarms scheint er bis heute nachzutrauern und er hat seitdem ein wenig an Gewicht zugelegt. Doch hat er nichts von seiner direkten und unsubtilen Ader verloren.

Während des Turniers zu Ehren seines Namenstages, machte er sich bei den Ravenroots durch seine aufbrausende Art und seine wenig ausgeprägte Problemlösungskompetenz unbeliebt, obwohl seine martialische und unkomplizierte Art zuvor noch Eindruck erweckt hatte. Während des Turniers kam es so zu einem ausufernden Duell zwischen ihm und Ser Robin Ravenroot, bei dem er von diesem schwer verletzt wurde. Seitdem ist er beim Gehen auf eine Krücke angewiesen. Sein Ego scheint ebenfalls Schaden genommen zu haben.

Er trägt am Hofe standesgemäße, doch relativ simple Kleidung. Im Felde bevorzugt er Kette und Platte. Die Axt zieht er dem Schwert vor.

LordBlackrock

Fall and Rise of House Ravenroot AbEnd